#Fünfter Blog-Eintrag ❤ (TBM)

In diesem Update für meinen Blog, werde ich über mein schulisches Ziel schreiben, meine Noten in allen Fächern am Fremdspracheninstitut zu verbessern. Die Fächer, die ich in diesem Jahr gewählt habe sind; Übersetzen und Dolmetschen (Englisch – Deutsch), Stegreifübersetzen , HandelsKorrespondenz (Hako), Diskussionklasse, Englisches Essaywriting und Landeskunde.

Ich finde die Übersetzungsstunden am wichtigsten, weil ich in diesen am meisten lerne. Normalerweise geben uns unsere Lehrer einen Text und bitten uns, diesen zu Hause zu übersetzen, woraufhin wir ihn dann gemeinsam im Unterricht besprechen.
Die Vorbereitungszeit, die ich zu Hause habe, ermöglicht es mir, im Unterricht mitzuarbeiten, weil ich schon alle Wörter, die ich nicht kannte, nachgeschlagen habe und was mir unklar war, habe ich bei meinen Klassenkameraden erfragt. Ein weiterer Grund, weshalb dieses Fach für mich von Nutzen ist, ist, dass beide Lehrer auch auf die Erasmus-Schüler achten und versuchen uns bei für uns schwierigen Dingen zu helfen. Das hilft mir sehr viel, da die Texte meist auf Muttersprachlerniveau sind. Ich habe bereits zwei Prüfungen in diesem Fach geschrieben. Ich bin zwar nicht zu stolz auf meine Noten, aber ich verbessere mich stetig mit der Unterstützung der Lehrer. Andererseits empfinde ich den Dolmetschkurs als überhaupt nicht nützlich, da die Erasmusstudenten sich daran nicht beteiligen können. Die Lehrer sind der Meinung, dass unsere Deutschkenntnisse nicht ausreichen, um aktiv am Unterricht teilzunehmen.
Deshalb kann ich nicht wirklich einschätzen, ob ich mich im Bereich des Dolmetschens verbessert habe oder nicht. Gleiches gilt für das Stegreifübersetzen.

Zweitens die Hako Stunden, die zwar sehr hilfreich sind, aber leider in Englisch gelehrt werden. Das heißt, dass ich mein Deutsch in den Stunden nicht verbessern kann. Allerdings sprechen wir immer über interesante Themen und am Ende der Stunde habe ich immer das Gefühl, dass ich etwas gelernt habe. Meine Noten sind in Hako immer gut, aber leider ist dass ja irgendwie zu erwarten, da die Prüfungen in Englisch sind. Ein weiteres interessantes Fach ist Diskussionsklasse, das auf Englisch gehalten wird . Das ist mein Lieblingsfach. Wir sprechen vor allem über aktuelle oder kulturelle Themen in diese Klasse. Das ist sehr interessant für mich, weil ich deutsche Meinungen über verschiedene Themen hören kann. Auserdem habe ich noch das Fach Esseywriting auf Englisch. Das finde ich ein bisschen langweilig, weil ich dieses Fach schon in meinem vorbereitungsjahr hatte. Deswegen sind meine Noten auch nicht schlecht in diesem Fach.

Und zuletzt gibt es das Fach Landeskunde, in dem wir einiges über die deutsche Geschichte lernen, und über aktuelle politische Geschehen diskutieren.
Dieses Fach wird in Deutsch abgehalten. Ich kann das meiste, was gesprochen wird verstehen, aber selbst etwas beizutragen fällt mir sehr schwer, da ich politische Termini verwenden muss. Das kann ich aber noch nicht.
Ich denke, dass dieses Fach sehr interessant ist, aber es ist nicht leicht für mich. Meine Noten in dem Fach kann ich noch verbessern. Darum kann ich nicht sagen, dass ich mein schulisches Ziel erreicht habe, weil ich in manchen Fächern gut bin, in manchen bin ich noch dabei mich zu verbessern und in manchen Fächern habe ich immer noch zu kämpfen. Daher kann ich nicht sagen, ob ich dieses Ziel am Ende des Jahres erreichen werde, denn je mehr wir lernen desto schwieriger werden manche Fächer, aber ich werde mein Bestes geben.

Leave a Reply