Megan Gittings’ Reflective Report

By submitting my work here I declare that:

  • this work is my own
  • if this is a group project, each student has contributed to the work in accordance with the set criteria
  • the work of others used in its completion has been duly acknowledged
  • experimental or other investigative results have not been falsified
  • I have read and understood the University Policy on the Conduct of Assessed Work (Academic Misconduct Procedure)

In diese erste teil meine reflective report ich mochte gerne über meine Erfolge und

Misserfolge sprechen und ich fang jetzt mit meine Sprachziel an weil dass immer meine

wichtigsten ziel während meiner Zeit in Deutschland war. Ich wollte am meistens meine

Grammatik verbessern und obwohl es besser geworden ist, ich bin sicher das mit mehr

schriftliche aufgaben könnte ich es Stärken. Am meistens habe ich nur Probleme mit die

Wort-endungen, jedoch meine Vokabulare ist deutlich verbessert von Deutsch tagtäglich

sprechen. Noch ein Misserfolge war, dass ich habe nicht so viel gemacht und nicht so viel

erlebt während meiner Zeit in Berlin weil ich musste so veil und so früh arbeiten, dass ich

immer zu müde war ganz viele Sachen zu machen die mit die Deutsche Kultur zu tun

hatte.

 

Es ist nicht nur mein wissen über Deutsch und Deutschland dass ich verbessert habe,

aber auch Persönlich Entwicklung weil ich war vorher aufgeregt über alleine zu sein in das

Ausland mit keine Freunden und eine andere Sprache aber ich habe das Geschafft und bin

jetzt sehr stolz dass ich habe das gemacht in mein leben und ich habe das Gefühl das ich

habe gewachst als eine Person und habe viel mehr confidence. Diese neue confidence

kann ich jetzt nach Madrid mitnehmen und dann hoffentlich wird alles viel einfacher dort.

 

Ich bin auch viel mehr selbstständig als Ergebnis von alleine wohnen und mich an eine

andere Kultur gewöhnen. Ich musste immer über Sachen vorausdenken, zum Beispiel

öffentlicher Verkehrsmittel am Sonntag morgen ändert sich als unter die Woche und ich

musste aufpassen als ich unterwegs zum Arbeit war so dass ich immer pünktlich und

professional war. Ein weiteres kleines Beispiel war dass die Supermärkte und Geschäfte

war alle am Sonntag geschlossen und über dass sind wir in England gar nicht gewöhnt.

 

Meine Erfolge mit meine Berufliche Entwicklung ist mit Kommunikationsfähigkeiten zu tun

weil ich musste mich tagtäglich mit sehr hohem Profil Personen unterhalten und ich habe

in einem sehr Professionalen Umfeld gearbeitet und deswegen neue Fähigkeiten gelernt,

als folge von das. Ich habe gelernt wie alles funktioniert in einem großen Firma und wie

man sich verhalten soll in sehr Professionalen Situationen dass ich in meiner Zukunft

benutzen will. Ich habe mein ziel erreicht um mehr punktuell zu sein weil ich musste immer

so früh aufstehen und weil es dauert so lang an mein Arbeitsplatz an zu kommen und ich

fühle das dies beide eine persönliche und eine berufliche Entwicklung ist.

 

Obwohl ich als Person entwickelt habe, könnte ich noch mehr organisiert sein und könnte

mehr schriftliche aufgaben machen während meiner Freizeit und könnte auch vielleicht

mehr lesen um meine sprachen zu vergüten. Ich würde von meine Fehlen lernen, und

Sachen ein bisschen anderes machen in Madrid, wenn ich die zweite teil meine ERASMUS

mache um Spanish zu lernen.

An zweiter stelle möchte ich über Interkulturelle Kentniss sprechen, es gab viele Aspekte

von die Deutsche Kultur die ich Interesse über hatte, aber die Soziale Kultur in

Deutschland und insbesondere in Berlin ist ein Aspekt, der mich wirklich interessiert weil

es so verschiedenartig um die Soziale Kultur in Groß Britannien ist. Erstens, in Berlin gibt

es so viele öffentliche Grünfläche und dass macht es mehr als möglich um Aktivitäten

draußen zu machen als hier in England, hauptsächlich wegen das wetter in Deutschland.

Beispiele für das, was ich gerade erwähnt sind natürlich die Parkanlagen wie Tiergarten,

die Spree, die Kanäle und besonders die vielen Seen das Berlin so glücklich ist, in der

nähe zu haben.

 

Ein großer Aspekt von beide der Deutsche Kultur und unsere Kultur in England is Alkohol,

aber in Deutschland es ist legal auf der Straße und in öffentliche Verkehrsraum Alkohol zu

trinken im Gegensatz zu England. Ein Beispiel dafür was ich meine ist, im Sommer gehen

viele Menschen nach ein See mit Freunden und nimmt etwas zum trinken und essen mit

und wird die ganze tag da bleiben und sich entspannen und keine Probleme verursachen.

Meine nächste Punkt ist das während hier zu hause alle Bars und Clubs schliessen ganz

früh (im Zeitraum von 12-4/5am normalerweise) die sind in Deutschland viel länger

geöffnet, und am Wochenende es ist ganz normal das ein Club von Freitag durch bis

Montag Morgen offen ist und mann kann auch essen dort an diesen Clubs kaufen, und im

Sommer diese clubs sind auch mehr oft als nicht, Freiluftig.  Das bedeutet dass trinken in

Deutschland/Berlin nicht so eine Besäufnis ist und ist viel mehr sozial, weil es gibt fast kein

zeitliche Begrenzung über wenn mann aufhören mit trinken muss aber in England trinken

die menschen so viel in so eine kürze Zeitraum das die besoffen sind und asoziales

Verhalten bekommt ein problem.

 

Während meiner Zeit in Berlin, ich sah so viele Menschen die Suchereien durch die

Abfalleimern für leeren Flaschen wegen das Pfand an Flaschen in Deutschland und dass

meint das obwohl viele Menschen trinken überall in Berlin es gibt fast keine leere Flaschen

überall weil die Menschen und namentlich die obdachlose Menschen sammeln die

Flaschen von die Abfalleimern und von der Seite der Straße und nehmen die zurück um

diese Pfand zu bekommen. Ich fand diese inoffizielle ‘system’ toll weil es bedeutet das

Berlin immer sauber ist!

 

Wie trinken, essen spielt auch eine sehr große rolle in Deutsche Kultur und dass habe ich

sehr interessant gefunden. Ich wollte ein bisschen mehr über der kulinarische scene in

Berlin wissen und ich fragte einen Freund was er empfehlen würde. Ich besuchte

‘Markthalle Neun’ eine ‘Street-food Markt’ in Kreuzberg und es gab essen von überall in

die Welt. Ich habe dort herausgefunden das es gibt eine sehr große Vegan und

Vegetarische scene in Berlin und ist viel mehr populär da als in beide der rest von

Deutschland und auch in England! Ich bin selbst Vegetarier und möchte gerne einmal

Vegan sein, deshalb war ich sehr interessiert in diese Aspekt der Kultur und habe ein

bisschen über diese Thema geforscht als eine kleine hobby. Ich habe herausgefunden

dass es gibt viel mehr in Berlin für Vegans als diese Street-food markt aber auch ein

riesiges Nummer Spezial Vegan und Vegetarisches Restaurants und auch Supermärkte!

Word Count: 1011

Recent Related Posts

Leave a Reply