Final Report (to be marked)

 

 

By submitting my work here I declare that:

  • this work is my own
  • if this is a group project, each student has contributed to the work in accordance with the set criteria
  • the work of others used in its completion has been duly acknowledged
  • experimental or other investigative results have not been falsified
  • I have read and understood the University Policy on the Conduct of Assessed Work (Academic Misconduct Procedure)

http://www.governance.salford.ac.uk/cms/resources/uploads/File/AQA/Academic_Misconduct_Procedure.pdf

 

Bezüglich meiner 6 Ziele, die ich mir zu Beginn meines Erasmus-Jahr zu erreichen. Ich

fühle mich wie ich sie erreicht. Ich fühle mich, als ob ich sie erreicht habe.

Sprache und Deutsch verbessern.

– Ich möchte selbstbewusst am Telefon in Deutsch sprechen

Ohne Zweifel glaube ich, dass ich das erreicht habe. Der Beweis dafür ist: Am Anfang des

Jahres habe ich mich immer in den Toiletten versteckt, um einen Anruf zu machen. Jetzt

bin ich noch ein bisschen schüchtern aber es ist viel besser. Die Wahrheit ist, dass ich

immer nervös bin, während am Telefon spreche, aber ich habe es verbessert. Ich weiß

das, weil auch wenn ich das Telefon auf Englisch beantworte, ich meinen Namen zu

Beginn angebe. Etwas, das vorwiegend deutsch ist.

– Ich möchte mehr Deutsch durch meine Arbeit als Englisch Lehrerin lernen.


Ich habe auf jeden Fall unglaubliche Mengen von Wörtern gelernt. Die meistens sind

Fachbegriffe, Wörter von Büro. Persönlich glaube ich, dass ich dieses Ziel am meisten

erreicht habe. Ich bin zuversichtlich, nun über den Fortschritt eines Kindes in meiner

Klasse zu sprechen, oder über einen Vertrag oder allgemeine Büroaufgaben zu sprechen.

Ich denke, ich kann auch Anweisungen befolgen im Büro, wenn sie zu mir auf Deutsch

gegeben werden.

Persönliche Entwicklung

Ich möchte Kino und Fernsehen und Sendungen entdecken – und Ich möchte nur

deutsche Filme ohne Untertitel zu schauen.

Im Großen und Ganzen fühle ich, dass das Ziel war nicht die beste. Zu der Zeit schien es

wie eine brillante Idee. Allerdings hatte ich keine Ahnung, wie viel Zeit meine Arbeit mit

sich bringen würde. Ich habe ein paar total coole Filme gesehen. Es hat mir mit meinem

Verständnis der deutschen Geschichte geholfen. Wenn ich in diesem Jahr wieder zu tun

wäre, würde ich dieses Ziel zu ändern.

Berufliche Entwicklung


– Es wäre toll, wenn ich meine Übersetzung verbessern kann.


Insgesamt denke ich, dass meine Ziele erreicht worden sind. Ich habe so viele neue

Wörter gelernt und es hat mir sehr geholfen. Man muss in Betracht ziehen, dass ich mit

Kinder arbeite. Daher bedeutet, dass die Übersetzungen vielleicht waren einfach, aber

unbestreitbar nützlich gewesen sind. Meine Erfahrung hier in Berlin hat mir sehr geholfen.

Besonders, weil ich immer für die Kinder sofort übersetzte. Im Büro mein Chef hat mich

immer gefragt, ob ich Songs oder Geschichten für den Lehrplan übersetzen kann.

Interkulturelles Wissen


Ich möchte mehr über das Dritte Reich lernen.


In Berlin gibt es wirklich viel Geschichte. Denn weil ich wohne so nah an Orten wie dem

Reichstag und andere Denkmäler ist es ziemlich unmöglich, nicht über das Dritte Reich

zu lernen. Ich habe nicht nur über das Dritte Reich gelernt, sondern auch, was passiert

ist, um Berlin als Folge davon. Ich habe das Glück gehabt, den Reichstag an zahlreichen

Gelegenheiten zu besuchen und erfahre mehr über die faszinierende Geschichte hinter

dem Bundestag und Berlin.

Ich möchte mehr über die Unterschiede zwischen Ost und West Deutschland

während der Berliner Mauer Periode lernen.


Wie ich in meinem Blog, sagte der Unterschied zwischen Ost und West Berlin ist immer

noch deutlich. Wenn Sie auf der Straße in Berlin zu Fuß unterwegs sind, können Sie

schnell erkennen, welches Gebiet östlich ist und welches der Westen ist. Ich werde diese

ein bisschen mehr erklären.

Was waren Unterschiede zwischen Ost und West Berlin während der Berliner Mauer Periode?

Das Leben des ‘Wessis’ und das Leben der “Ossis” waren in den Jahren 1961 und 1989

völlig anders. Der Berliner Mauer hatten zwei neu Staaten geschaffen.

 

Es ist wahr, dass West-Deutschland immer die wohlhabenderen der beiden neu

geschaffenen Staaten war. Ostdeutsche aus schlechte Wohnverhältnisse,

Nahrungsmittelknappheit, niedrige Löhne und 25% ihrer Industrieproduktion geht in die

Sowjetunion erlitten, konnten Ost-Deutschland sehe keine offensichtlichen Anzeichen

dafür, dass sich die Situation zu verbessern, wie den 1960er Jahren angegangen.

(History Learning Site, 2016)

 

Der Westen hatte mehr Freiheit, Geld, Arbeitsplätze, Kleidung, Reisemöglichkeiten und

Fast-Food-Marken als der Osten. Welches ist, warum ein großer Prozentsatz der

Ostdeutschen nach West-Deutschland zog. Damit später das heißt die Berliner Mauer

errichtet, um die Flucht vor Ost-Deutschland zu stoppen. Die Berliner Mauer wurde

offiziell als Antifaschistischer Schutzwall durch DDR-Behörden bezeichnet. [1] Aber das

hat die Menschen an der Flucht aus dem Osten in den Westen nicht gehindert.


Ich möchte über der Film „Good bye, Lenin!“ sprechen. Es gibt viele deutsche Filme, die

uns zeigen, das vorherige Deutschland. Aber ich glaube, dass dieser Film uns Ost-

Deutschland in einer anderen Perspektive zeigt. Nicht alles war Untergangsstimmung.

Während der Westen bessere Autos, bessere Kleidung, bessere Arbeitsplätze und mehr

exotischen Früchten. Sie versuchten, das Beste aus einer schlechten Situation zu

machen.

 

Dieser Film zeigt uns wirklich, dass, sobald die Wiedervereinigung geschehen war, gab

es wirklichen Versuch, von vielen östlichen Deutsch Produkte loswerden und begraben

die Beweise dafür, dass es irgendeine Trennung gab. Die Hauptfigur fand es sehr schwer

zu halten die Fassade noch in Ost-Berlin bestehenden wie die Produkte sehr spärlich

waren und die Welt um ihn herum wurde rasch immer materialisiert und kommerzialisiert.

 

Während das Leben in der DDR kann ein wenig härter gewesen sein. Sobald die Mauer

fiel, einige “Ossis” hatte eine echte Sehnsucht nach dem Leben, das sie in Ost-

Deutschland hatten. Das war weil eine Menge von Ostdeutschen arbeitslos wurden, da

die ostdeutschen Unternehmen nicht genug produzieren und musste mit der neuen Idee

des Kommunismus zu konkurrieren.


Ostalgie und nach der Mauerfall.

Das Wort ’Ostalgie’ einfach bezeichnet, die Sehnsucht nach bestimmten Lebensweisen

und Alltagsgegenständen der DDR (De.wikipedia.org, 2016) z.B Kleidung aus der DDR,

Lebensmittel (wie, Club Cola und Rotkäppchen Sekt, Spreewald Gurken) Autos (wie, Der

Trabant) und auch Symbole (wie, Ampelmännchen Verkehrssignal und Datsche) Nach

der Mauerfall und der Einheit gab es nur wenige Produkte, die es dem vereinten

Deutschland gelungen.

 

Nach der Mauerfall die Ossis und die Wessi zusammenkamen. Während das bedeutete

eine Menge Möglichkeiten für die Ossis,  es bedeutet nicht, dass es einfach war. Die

Ostdeutschen wurden erwartet, um sich an die neuen Bedingungen anzupassen.

Während Alltag im Westen blieb unverändert. (Polzin, 2016)

 

Heutzutage man kann noch die Unterschiede zwischen Ost und West Berlin sehen.

Obwohl die Ost und West wurden wieder vereint, ist es klar zu sagen, dass die Beweise,

dass zwei Staaten einmal existierte ist immer noch da und prominente. Laut der

Frankfurter Allgemeine  (GmbH, F. 2016)‚ 71 Prozent der Ostdeutschen finden 25 Jahre

nach der staatlichen Wiedervereinigung, es gebe noch Unterschiede zwischen Ost- und

Westdeutschen. Und während 34 Prozent von den Ostdeutschen, die das sagten, Wessis

für „arrogant/eingebildet“ halten‘

 

Bibliographie.

 

De.wikipedia.org, (2016). Ostalgie. [online] Available at: https://de.wikipedia.org/wiki/Ostalgie [Accessed 17 Jan. 2016].

GmbH, F. (2016). 25 Jahre Wiedervereinigung: Noch immer große Unterschiede zwischen Ost und West. [online] FAZ.NET. Available at: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ost-west-unterschiede-nach-wiedervereinigung-deutschlands-13715180.html [Accessed 26 Jan. 2016].

History Learning Site, (2016). The Berlin Wall – History Learning Site. [online] Available at: http://www.historylearningsite.co.uk/modern-world-history-1918-to-1980/the-cold-war/the-berlin-wall/ [Accessed 9 Jan. 2016].

Polzin, C. (2016). Ostalgie – a Part of a New East German Identity?. [online] Google Books. Available at: https://books.google.de/books?id=Pwr1NIFpk1YC&printsec=frontcover&dq=ostalgie&hl=en&sa=X&redir_esc=y#v=onepage&q=ostalgie&f=false [Accessed 19 Jan. 2016].

 

 

[1] http://www.bbc.co.uk/history/places/berlin_wall

 

Recent Related Posts

Leave a Reply